Dem Himmel entgegen gebaut. Gotischer Kirchenbau im Mittelalter

Gotische Kathedralen üben noch heute – über 800 Jahre nach ihrer Entstehung – eine große Faszination auf Besucher aus: Ihre oft monumentalen Ausmaße mit hohen Kirchenschiffen, hochaufstrebenden Stützen und Lichtdurchflutung durch große, farbige Fenster begeistern den Betrachter. Doch wie entstanden diese prächtigen Bauten? Welche Voraussetzungen und Planungen waren notwendig? Welche Handwerker waren beteiligt? Diese und weitere Fragen sollen am Beispiel der fiktiven „Kathedrale von Chutreaux“ erläutert werden, als deren reales Vorbild die Kathedrale von Chartres gilt.

Die ersten gotischen Kathedralen entstanden im 12. Jahrhundert in Nordfrankreich. Durch wandernde Architekten breitete sich der Stil von Frankreich ausgehend in Westeuropa aus, wobei unterschiedlich regionale Prägungen entstehen.

 

Peter Hahn ist engagierter Heimatforscher und in Wildeshausen durch seine lebendige Vortragstätigkeit bekannt. Er war aktives Mitglied im Heimatverein Düngstrup und kennt als Wanderführer und als Ausbilder der GästeführerInnen die Geschichte und die Natur Wildeshausens wie kein anderer.

Zurück

Kontakt

Am Markt 1A
27793 Wildeshausen
Telefon 0 44 31 / 748 40 99
buerger-und-geschichtsverein@ewetel.net

Öffnungszeiten

Dienstag: 9.00-11.00 Uhr (Herr Kunz)
Mittwoch / Donnerstag: 10.00-16.00 (Frau Ameskamp)