Wildeshausen als Wittekindstadt Sachsenherzog Widukind im Lichte neuer Forschungen

Wittekindstraße, VfL Wittekind, Musikkorps Wittekind, Widukindhalle – in Wildeshausen scheint die Identifikation mit dem Sachsenherzog Widukind immer noch sehr präsent. Verschiedene Sagen berichten über seine vermeintlichen Heldentaten, historische Quellen zeichnen dagegen ein eher nebulöses Bild des Lebens von Widukind als Anführer der Sachsen gegen Karl den Großen. Auch seine Taufe 785 in Attigny ist nur durch die Aufzeichnungen der fränkischen Gegner belegt. Der Referent stellt neue Erkenntnisse und Forschungen vor, die sich u. a. aus Ausgrabungen an der Arkeburg bei Goldenstedt sowie durch vergleichende Quellenstudien ergeben haben.

 

Prof. Dr. Bernd Ulrich Hucker lehrte in Vechta Geschichte des Mittelalters und Landesgeschichte mit dem Schwerpunkt Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Er beschäftigte sich unter anderem mit Otto IV. und befasst sich derzeit intensiv mit der Geschichte der Arkeburg bei Goldenstedt und deren Beziehungen zu den Sachsenkriegen und Widukind.

Zurück

Kontakt

Am Markt 1A
27793 Wildeshausen
Telefon 0 44 31 / 748 40 99
buerger-und-geschichtsverein@ewetel.net

Öffnungszeiten

Dienstag: 9.00-11.00 Uhr (Herr Kunz)
Mittwoch / Donnerstag: 10.00-16.00 (Frau Ameskamp)