Wasserversorgung in der Stadt: Pumpen, wie hier in der Burgstraße um 1900, waren bis zur Verlegung der Kanalisation (ab 1909) die einzigen Möglichkeiten zur Wasserversorgung.
Mobilität im ländlichen Raum: Der Fuhrunternehmer Bernard Becker (1882-1949, im Vordergrund) befördert einen Baumstamm mit seinem Ackerwagen um 1935.
“Die Fräulein vom Amt”: Mitarbeiterinnen des Fernmeldeamtes Wildeshausen um 1955.
“Prost”: Die Belegschaft der Bierbrauerei "Schloß Wittekind" um 1920.

Wildeshausen – Stadt mit Vergangenheit

Prähistorische Denkmäler, Alexanderkirche, Rathaus, Wallanlagen, Herrlichkeit, die alten Häuser der Ackerbürgerstadt, Gildetradition, Brennerei und Druckerei – all dies sind eindrucksvolle Zeugen der unverwechselbaren Geschichte von Wildeshausen. Bis heute sind diese Kulturdenkmäler erhalten geblieben. Das ist gut so, denn sie alle berichten von den Menschen, vom Leben und von der Geschichte in unserer Stadt. 

Wie viele andere Sachen übrigens auch: Gegenstände, Objekte, Geräte, Möbel, Archivalien, Fotografien, Zeitzeugenberichte, große wie kleine Dinge, von der Oberfläche und aus der Erde, von Dachböden und aus Kellern, zufällig erhalten, aus Liebe gepflegt oder aus Leidenschaft gesammelt. Sie alle sind ein Stück Wildeshauser Geschichte. 

Sie zu erhalten und zu pflegen, ist eine wichtige und zentrale Aufgabe für Wildeshausen: Ohne Vergangenheit ist die Zukunft nicht denkbar! Schließlich hat die Geschichte Wildeshausen zu dem gemacht, was es heute ist. Und was es morgen sein kann… denn schon bald wird auch unsere Gegenwart ein Teil der Geschichte sein. 

Der Bürger- und Geschichtsverein Wildeshausen nimmt sich dieser Vergangenheit an. Geschichte ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Gegenwart. Schon heute geht es darum, das Leben von gestern für das Wissen von morgen zu befragen. 

Üblicherweise sind Museen oder Archive Einrichtungen, die private und öffentliche Erinnerungen zusammentragen, um Fragen zu stellen und sie auf der Basis von wissenschaftlicher Arbeit zu beantworten. 

Wildeshausen hat kein solches Museum oder Archiv. Den unterschiedlichen Sammlungen und privaten wie öffentlichen Beständen von Fotografien, Gegenständen, Archivalien und biografischen Aufzeichnungen fehlt die fachliche und wissenschaftliche Zusammenführung. Dies geschieht unter dem Dach des Bürger- und Geschichtsvereins.

Kontakt

Am Markt 1A
27793 Wildeshausen
Telefon 0 44 31 / 748 40 99
buerger-und-geschichtsverein@ewetel.net

Öffnungszeiten

Dienstag: 9.00-11.00 Uhr (Herr Kunz)
Mittwoch / Donnerstag: 10.00-16.00 (Frau Ameskamp)