AKTIVITÄTEN

AUSSTELLUNGEN UND PRÄSENTATIONEN

Da Wildeshausen über kein eigenes Museum mit größerer Ausstellungsfläche verfügt, organisiert der Bürger- und Geschichtsverein immer wieder kleinere Objektpräsentationen in Vitrinen an wechselnden Orten. Themen unserer Ausstellungen bei den Banken, im Stadthaus und im Kreishaus waren „Mittelalter“, „Historische Fotografien“, „Oberflächenarchäologie“, „Alte Bibeln“, „Kunst & Künstler“ , „Poesiealben“ sowie Verschiedenes mehr.

EXKURSIONEN

In unregelmäßigen Abständen bietet der Verein Bildungsfahrten zu Museen oder sonstigen kulturellen Einrichtungen an. Diese stehen neben den Mitgliedern auch weiteren Interessenten offen. In der Vergangenheit wurden etwa das Tuchmachermuseum in Bramsche und das Museum und Park Kalkriese besucht. Weitere Ziele waren das Gerbereimuseum in Enger oder das Focke-Museum in Bremen. Gerne kooperieren wir auch mit anderen Vereinen. So konnte gemeinsam mit dem Verein „Urgeschichtliches Zentrum Wildeshausen“ eine Fahrt zum Hunebed-Centrum in Borger/Niederlande und die Besichtigung des Bronzezeithofs in Uelsen organisiert werden.

ARBEITSKREIS ERHALTENSWERTE HÄUSER

Der „AK Erhaltenswerte Häuser“ soll die Sensibilität für den Wert historischer Bausubstanz und die Notwendigkeit ihres Erhalts stärken. Dafür hat der Arbeitskreis 2010 eine Ausstellung im Stadthaus Wildeshausen unter dem Titel „Wildeshausen – erhaltenswert“ gezeigt. Diese verband die erfolgreiche und vorbildliche Sanierung des Neuen Wegs in Norden mit positiven und negativen Beispielen einer Bauerhaltung in Wildeshausen. In Ortsbegehungen wurden denkmalwürdige Gebäude in Augenschein genommen und fotografisch dokumentiert.

ARBEITSKREIS FÜR DEMOKRATIE UND TOLERANZ

Der „AK für Demokratie und Toleranz“ ist über den Präventionsrat der Stadt Wildeshausen organisiert. Inhaltliche Schwerpunkte liegen in der Arbeit mit Schulen und in Projekten zum besseren Verständnis zwischen Bevölkerungsgruppen. Dabei spielen gegenwärtige wie historische Ereignisse und Themen ein Rolle. Theateraufführungen, Aktionen zum Weltfriedenstag, Sponsorenläufe und Konzerte lenken den Blick auf gegenwärtige Probleme. Mit dem Projekt „Stolpersteine“ wird die nationalsozialistische Vergangenheit in Wildeshausen in den Blick genommen. Zeitzeugenvorträge an Schulen ergänzen diesen Bereich. Das Faltblatt „Spuren jüdischen Lebens in Wildeshausen“ erstellte der Arbeitskreis in Zusammenarbeit mit dem Bürger- und Geschichtsverein. Es bietet einen Rundgang durch Wildeshausen mit zahlreichen Informationen zu den einzelnen Standorten. Für seine Arbeit wurde der Arbeitskreis für Demokratie und Toleranz 2012 vom Beirat des Bündnisses für Demokratie und Toleranz als „vorbildlich“ eingestuft und mit einem Preis von 2000 Euro ausgezeichnet.

TAG DES OFFENEN DENKMALS

Immer am zweiten Wochenende im September findet der Tag des offenen Denkmals statt, der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ausgerichtet wird. Der Bürger- und Geschichtsverein Wildeshausen e.V. hat bereits mehrfach daran teilgenommen und seine Aktivitäten auf das jeweilige Thema ausgerichtet.

Kontakt

Am Markt 1A
27793 Wildeshausen
Telefon 0 44 31 / 748 40 99
buerger-und-geschichtsverein@ewetel.net

Öffnungszeiten

Dienstag: 9.00-11.00 Uhr (Herr Kunz)
Mittwoch / Donnerstag: 10.00-16.00 (Frau Ameskamp)